Neu im Museum: Magirus-Deutz S 3500

Die von Magirus-Deutz im Jahr 1951 präsentierten Rundhauber brachen optisch mit den markant-eckigen Vorkriegsmodellen. Möglich wurde die neue Bauweise durch den Verzicht auf einen großen Wasserkühler und die Umstellung auf den luftgekühlten 4-Zylinder-Viertakt-Dieselmotor. Der in der Bundesrepublik Deutschland einst weit verbreitete Lastkraftwagen hat eine Nutzmasse von 3000kg und verfügt über Hinterachsantrieb. Sein Aggregat leistet bei 5322cm² 85 PS. Unser Exemplar wurde 1954 gebaut und kann nun vollständig restauriert im Museum betrachtet werden.

Das könnte Dich auch interessieren...